Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Meldungen-Archiv
18.12.2014
Sudan: Fall Dr. Amin Mekki Medani
Redebeitrag von Joachim Zeller in der EP-Plenardebatte
Joachim Zeller: "Herr Präsident, Kolleginnen und Kollegen! Erst im Mai dieses Jahres wurde die internationale Öffentlichkeit aufgeschreckt durch das Todesurteil gegen die sudanesische Christin Maryam Yahya Ibrahim Ishaq, die wegen ihres Glaubens hingerichtet werden sollte. Der sofortige internationale Protest hatte bewirkt, dass sie freikam und den Sudan verlassen konnte. (...)"


> Link zum Videomitschnitt


 
"Jetzt braucht unsere dringende Hilfe und Aufmerksamkeit Dr. Amin Mekki Medani, ein ausgewiesener Menschenrechtsaktivist in seinem Land, Sudan, der am 6. Dezember vom sudanesischen Geheimdienst verhaftet und inhaftiert wurde, weil er den Sudan Call unterschrieben hat. Im Sudan Call fordern Vertreter verschiedener politischer Gruppen des Sudans ein Ende der wieder aufgeflammten Kämpfe und Menschenrechtsverletzungen in verschiedenen Regionen des Sudans und die Einleitung eines Friedens- und Versöhnungsprozesses in Vorbereitung der Wahlen.

Wir fordern die sofortige Freilassung von Dr. Amin Mekki Medani, der bereits 76 Jahre alt und auf die ständige Einnahme von Medikamenten angewiesen ist, was ihm von den sudanesischen Sicherheitskräften verweigert wird. Das ist für ihn lebensbedrohlich. Wir fordern von den Machthabern im Sudan, endlich einen Friedensprozess einzuleiten und die Bürger- und Menschenrechte in ihrem Land zu beachten."



Für Sie erreichbar ...
Büro Berlin
Tel. +49 . 30 . 22 77 10 00

Büro Brüssel
Tel. +32 . 2 . 284 59 10

> Online-Kontaktformular
.