Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Meldungen-Archiv
16.12.2011
Bericht über die Inanspruchnahme des Europäischen Fonds
Schriftliche Stimmerklärung von Joachim Zeller
Joachim Zeller: "Dem heute zur Abstimmung stehenden Bericht Matera konnte ich nicht zustimmen, weil ich darin einen Missbrauch des Globalisierungsfonds sehe. Die Entlassung der Arbeitnehmer bei Renault in Frankreich, die für die Arbeitnehmer sehr zu bedauern ist, ist keine Frage der „Globalisierung“, sondern der internen Unternehmenspolitik. (...)"
"(...) Dem Renault-Konzern geht es wirtschaftlich nicht schlecht, und wenn sie auf einigen Märkten nicht 'aus der Hüfte' kommen, liegt das an firmeninternen Schwierigkeiten, was Service und Lieferung von Neufahrzeugen anbelangt. Renault hat darüber hinaus Produktionskapazitäten auf 'Dacia' verlagert, weil es sich in Rumänien billiger produzieren lässt, und plant erhebliche Investitionen im Ausland (z. B. in Brasilien). Wenn darunter jetzt französische Arbeitnehmer durch Arbeitsplatzverlust leiden müssen, ist das für mich kein Grund, diesen Großkonzern dafür mit ca. 25 Millionen Euro aus dem europäischen Haushalt zu belohnen, anstatt dass der französische Staat den Konzern in Mithaftung für die soziale Absicherung seiner entlassenen Arbeitnehmer nimmt."


Die schriftliche Stimmerklärung bezieht sich auf folgende Drucksache.
Für Sie erreichbar ...
Büro Berlin
Tel. +49 . 30 . 22 77 10 00

Büro Brüssel
Tel. +32 . 2 . 284 59 10

> Online-Kontaktformular
.