Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Meldungen-Archiv
06.07.2010
Entschließungsantrag zum Bericht zur Ostseestrategie
Schriftliche Stimmerklärung von Joachim Zeller
Joachim Zeller: "Ich freue mich, dass der Bericht über die Ostseestrategie eine derart breite Zustimmung im Parlament gefunden hat, und ich danke als Schattenberichterstatter meiner Fraktion dem Berichterstatter für die konstruktive Zusammenarbeit.(...)"
"(...) Der Bericht spiegelt die mannigfaltigen Herausforderungen wider, denen sich die Ostseeanrainerstaaten gegenübersehen, und fordert, die Probleme bei der Bewältigung der Umweltschäden in der Ostsee, bei der wirtschaftlichen Entwicklung und beim Ausbau der Verkehrsinfrastruktur in länderübergreifer, makroregionaler Kooperation anzugehen und zu lösen. Russland, Belarus und Norwegen sollten hierbei in die Zusammenarbeit eingebunden werden. Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit ist hierbei, auch in den Ausschüssen des Europäischen Parlaments, nötig. Diese makroregionale Strategie für die Ostsee ist ein Pilotprojekt. Von ihrem Erfolg wird auch abhängen, ob die Struktur einer Makroregion für die künftige Kohäsionspolitik wegweisend ist. Die bereits miteinander kooperierenden Regionen an der Ostsee, aber besonders die Mitgliedstaaten sind nun gefordert, diese Strategie mit Leben zu erfüllen. Die europäischen Institutionen, besonders die Europäische Kommission, sollten ihre koordinierende und unterstützende Funktion wahrnehmen."


Die schriftliche Stimmerklärung bezieht sich auf folgenden Entschließungsantrag.
 

Für Sie erreichbar ...
Büro Berlin
Tel. +49 . 30 . 22 77 10 00

Büro Brüssel
Tel. +32 . 2 . 284 59 10

> Online-Kontaktformular
.
Impressionen
Termine