Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
09.01.2013
Aufbau Kompetenzzentrum Kaukasus - Europäische Fördermittel
Antwort auf Parlamentarische Anfrage von Joachim Zeller
Joachim Zeller: "Die Universität Bamberg plant, im Rahmen ihres Lehrauftrages ein Kompetenzzentrum Kaukasus einzurichten. Mit Hilfe dieses Kompetenzzentrums soll in Deutschland und Europa das Interesse an der Region geweckt bzw. vertieft werden. Der wissenschaftliche Austausch soll gefördert, gemeinsame Studiengänge entwickelt und Forschung angeregt werden. Dadurch soll zum Aufbau einer rechtsstaatlichen Zivilgesellschaft in den kaukasischen Ländern und der Entwicklung friedensstiftender nationaler und regionaler Identitäten in diesen Ländern der „Östlichen Partnerschaft“ beigetragen werden.

Gibt es vonseiten der Europäischen Union Möglichkeiten einer finanziellen Förderung dieses Projekts und wenn ja, in welchem Rahmen kann eine solche Förderung konkret angestrebt werden?
"
Antwort von Frau Vassiliou (08.02.2013)

Die Kommission ist bemüht, die akademische Zusammenarbeit mit ihren Nachbarstaaten, darunter den Kaukasusländern, zu stärken. Entsprechende Unterstützung steht über die Programme Tempus und Erasmus Mundus zur Verfügung.

Über das Programm Erasmus Mundus wird die Lernzwecken dienende Mobilität nach Europa gefördert, und zwar mittels gemeinsamer Abschlüsse und entsprechender Stipendien. Die Programmmittel werden auch für Universitätspartnerschaften eingesetzt, die Mobilität - vom Typ Erasmus -aus verschiedenen Teilen der Welt und zum Erwerb von Leistungspunkten organisieren. Weitere Informationen finden Sie auf folgender Website.

Die Kaukasusländer beteiligen sich aktiv am Programm Tempus. Im Rahmen von Tempus wird die Modernisierung der tertiären Bildungssysteme gefördert und ein Raum für die Zusammenarbeit mit Nachbarländern geschaffen. Das Programm begleitet Hochschulreformen und hilft Partnereinrichtungen, Erfahrungen und Expertise der EU in diesem Bereich zu nutzen. Weitere Informationen finden Sie auf folgender Website.

Die Universität Bamberg kann unter beiden Programmen einen Antrag einreichen. Für die bereits veröffentlichten Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen gelten folgende Fristen: 26. März 2013 für Tempus und 15. April 2013 für Erasmus Mundus.

Die Kommission möchte den Herrn Abgeordneten auch darauf hinweisen, dass es im neuen, von der Kommission für den nächsten Programmplanungszeitraum (2014-2020) vorgeschlagenen Programm im Bereich Bildung und Jugend mit dem Titel „Erasmus für alle“ eine eigene Aktion für Nachbarländer geben wird.
Für Sie erreichbar ...
Büro Berlin
Tel. +49 . 30 . 22 77 10 00

Büro Brüssel
Tel. +32 . 2 . 284 59 10

> Online-Kontaktformular
.
Impressionen
Termine